Wissenschaft
Wissenschaft (2)
Hochschulen
Links

Themen
Astron. / Raumf.
Biologie
Chemie
Medizin
Physik

International
Science (UK)
Science (US)
Science (US)
Health (UK)
Health (US)
Health (US)


SPIEGEL ONLINE - UniSPIEGEL
Nachrichten, Reportagen und Service rund um Hochschule und Karriere, Studium und Studentenleben, Job und Beruf.

Falscher Bafög-Antrag: Ex-Student muss knapp 16.000 Euro zurückzahlen
Weil ein Wirtschaftsinformatiker bei seinem Bafög-Antrag falsche Angaben machte, muss er fast 16.000 Euro an das Studentenwerk Augsburg zurückzahlen. Glück für den Absolventen: Die Staatsanwaltschaft will keinen Vorsatz erkennen.
Grundgesetzänderung und Bafög-Reform: Der Bund zahlt, Studenten gehen vorerst leer aus
Der Bundesrat hat das umstrittene Kooperationsverbot gelockert und das Bafög reformiert. Ein Grund zum Feiern, finden die Bildungspolitiker in Bund und Ländern. Aber was ändert sich für Studenten?
Hochschulfinanzierung: Die verschenkte Chance
An deutschen Unis ist die Betreuung der Studenten miserabel, die Hörsäle sind zum Bersten voll: Wird alles besser, verspricht die Bundesregierung. Sogar das Grundgesetz wird jetzt geändert, um Raum für Reformen zu schaffen. Doch das ist zu wenig.
Verkaufte Jura-Examen vor Gericht: Richter gegen Richter
20.000 Euro für einen Jura-Abschluss: Der frühere Richter Jörg L. soll Lösungen für Staatsexamen verkauft haben. Jetzt hat der Prozess begonnen. Im Mittelpunkt steht die Frage: Was hat den Mann getrieben?
Technikfächer: Fehlende Professoren, dafür jede Menge Abbrecher
An deutschen Hochschulen gibt es so viele Studenten wie nie, aber die Zahl der Professoren hält nicht immer mit. In den wichtigen MINT-Fächern hat sich die Betreuung extrem verschlechtert.
Plagiat in der Dissertation: Rumäniens Premier Ponta verzichtet auf den Doktor
Lange hat er die Plagiatsvorwürfe abgestritten, jetzt verzichtet Rumäniens Ministerpräsident Victor Ponta überraschend auf seinen Doktortitel - ohne Angabe von Gründen.
Kartentricks als Uni-Sport: Die Leute wollen "verzaubert" werden
Ist Zaubern Sport oder Schummelei? In Berlin trainieren Studenten ihre magischen Fähigkeiten offiziell im Hochschulsport. Jule Hoffmann ergatterte einen der begehrten Kursplätze, ihr Assistent zeigte sich wenig verzaubert.
US-Uni Berkeley: Lynchfotos gefunden - Kunst oder Rassismus?
Auf dem Uni-Campus in Berkeley in Kalifornien sind Fotos schwarzer Lynchopfer aufgetaucht. Polizei und Studenten rätseln: Ist das Protestkunst? Oder Rassismus pur?
Außergewöhnliche Geldanlage: Klamme Studenten verkaufen sich an Investoren
Bis zu 48.000 Euro kostet ein Studium an der Privatuni Witten/Herdecke. Um das zu finanzieren, hatten Studenten eine Idee: Anleger investieren direkt in den akademischen Nachwuchs - allerdings mit sehr unsicheren Renditeaussichten.
Studentenfilm über bolivianische Silbermine: Schwerer Atem im Todesberg
Die Arbeit in den Silberminen des Berges Cerro Rico in Bolivien ist lebensgefährlich. Sechs Studenten haben gefilmt, unter welchen Qualen die Arbeiter seltene Metalle aus der Erde holen.

Pressemitteilungen - idw - Informationsdienst Wissenschaft
Pressemitteilungs-RSS-Feed des Informationsdienstes Wissenschaft

Beste Aussichten für Hochschulen und Studierende
Bundesrat stimmt Grundgesetzänderung sowie BAföG-Novelle zu / Wanka: "Zäsur für unser Wissenschaftssystem und Schritt in die Zukunft" Die Hochschullandschaft in Deutschland steht vor einer neuen Epoche. Einstimmig hat der Bundesrat
Auszeichnung der Stadt Oberhausen - Vorbildlich familienfreundliches Unternehmen 2015
Eltern, Kinder, Unternehmer, Alleinerziehende, zu pflegende Angehörige ­? Familie und Arbeit in Einklang zu bringen ist nicht einfach. Doch Fraunhofer UMSICHT macht familiengerechtes Arbeiten durch Angebote wie Mit-Kind-Büro, Kinderferienbetreuung, Home- oder Eldercare durchaus möglich. Die Stadt Oberhausen ehrte dieses Engagement in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung, der Kreishandwerkerschaft und der IHK zu Essen zum dritten Mal mit der Auszeichnung »Vorbildlich familienfreundliches Unternehmen in Oberhausen 2015«.
Handelsblatt-Ranking: Zwei forschungsstärkste BWL-Professoren Deutschlands lehren in Mannheim
Professor Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg und Professor Dr. Dr. h.c. Martin Weber sind mit ihren Gesamt-Forschungsleistungen die nationale Nummer eins und zwei
Forscherinnen und Forscher aus dem Südwesten erfolgreich bei Förderung durch Europ. Forschungsrat
?Die Förderung von Innovationen in zentralen Zukunftsfeldern ist ein Markenzeichen baden-württembergischer Forschungspolitik. Deshalb sorgen wir für ein exzellentes Umfeld, in dem sich kreatives Forschungspotenzial entfalten kann. Das hervorragende Abschneiden bei
UDE-Absolventenbefragung: Gelungener Bildungsaufstieg
Bachelor- und Masterabsolventen der Universität Duisburg-Essen (UDE) schneiden beim Berufseintritt im Vergleich zu Absolventen anderer Universitäten deutlich besser ab. Dies zeigen Ergebnisse einer großen Vergleichsstudie. Basis ist das Projekt ?Studium und Beruf in Nordrhein-Westfalen?, das vom International Centre for Higher Education Research Kassel unter dem Dach des bundesweiten ?Kooperationsprojekts Absolventenstudien? koordiniert wurde. Daran beteiligt waren 47 Universitäten, darunter alle zwölf des Landes NRW. Die Ergebnisse bestätigen die Erhebungen, die die UDE selbst seit 2009 regelmäßig unter den ehemaligen Prüfungsjahrgängen durchführt.
TU9-Präsident zur heute vom Bundesrat verabschiedeten Änderung des Artikels 91b Grundgesetz
TU9-Präsident Prof. Prömel: ?Die Lockerung des Kooperationsverbots ist eine gute Nachricht für den Wissenschaftsstandort. Nun gilt es, die neuen Chancen zu nutzen!?
Großer Erfolg für die deutsche Wissenschaft
?Die Lockerung des Kooperationsverbotes hat historische Bedeutung für die deutsche Wissenschaft und eröffnet außerordentliche Chancen für die Fortentwicklung unseres Hochschulsystems und Forschungsstandorts?, sagt der Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie, Professor Holger Hanselka. ?Wissenschaft ist ein globales und kein föderales Thema. Das Potenzial des strukturellen Engagements des Bundes eröffnet neue Möglichkeiten für deutsche Einrichtungen in der Ausrichtung von Forschung und Lehre im internationalen Wettbewerb. Die Ressourcen können optimal auf die Bedürfnisse ausgerichtet und Synergien standortübergreifend genutzt werden.?
BAföG-Reform: Kontinuierliche Anpassung an Bedarf und Lebenswirklichkeit erforderlich
Mit seiner heutigen Zustimmung zum 25. Gesetz zur Änderung des Bundesausbildungs-förderungsgesetzes (BAföG) hat der Bundesrat einer Verbesserung der Studienfinanzierung zugestimmt. Dazu Prof. Dr. Horst Hippler, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), heute
Mlynek: Abschaffung des Kooperationsverbots bedeutet einen Schub für die deutsche Wissenschaft
Helmholtz-Präsident Jürgen Mlynek erwartet von der Beseitigung des Kooperationsverbots einen Schub für die deutsche Wissenschaft. ?Dass der Bundesrat heute dem Votum des Bundestags gefolgt ist und die Grundgesetzänderung beschlossen hat, ist ein Befreiungsschlag für Universitäten und Forschungseinrichtungen gleichermaßen?, sagte Mlynek in Berlin.
UAS7: Aufhebung des Kooperationsverbots für Innovationsförderung in der Fläche nutzen!
Die Rolle von Fachhochschulen als Motoren regionaler Entwicklung stärken! Am Freitag, 19.12.2014, wird der Bundesrat der Änderung des Grundgesetzartikels 91b zustimmen, der bisher die dauerhafte Förderung des Hochschulsystems durch den Bund verhindert hat. Diese Aufhebung des sogenannten Kooperationsverbots darf nicht dazu führen, dass der Bund lediglich einige wenige universitäre ?Leuchttürme? dauerhaft weiterfördert. Die Novelle muss ? so fordert die Hochschulallianz UAS7 ? auch die Potentiale der Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) als Motoren regionaler Innovation und Entwicklung nutzen.