Wirtschaft
Wirtschaft (2)
Wirtschaft (3)
Wirtschaft (A)
Wirtschaft (CH)
Boerse
Boerse (2)
Links

International
Business (UK)
Business (US)
Business (US)


SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft
Nachrichten über Wirtschaft, Unternehmen, Börse, Verbraucherthemen. Aktueller Service, Analysen, Interviews.

Designierter EU-Finanzkommissar Hill: Mr. Lobby muss nachsitzen
Schlappe für EU-Kommissionspräsident Juncker und Großbritanniens Premier Cameron: Jonathan Hill, Kandidat für Europas Finanzressort, fällt bei der ersten Anhörung im Parlament durch.
Enttäuschendes Aktiendebüt: Zalando-Aktie landet wieder beim Ausgabekurs
Fehlstart für Zalando. Nach einem deutlichen Anstieg in den ersten Handelsminuten bröckelte der Kurs während des Handelstages allmählich wieder ab. Den Aktionären bleibt nur die Hoffnung auf die Zukunft.
Misshandlungen in Flüchtlingsheimen: "So etwas musste passieren"
Die Misshandlungen im Flüchtlingsheim Burbach versucht Betreiber European Homecare auf den dortigen Sicherheitsdienst zu schieben. Doch auch in einem Homecare-Heim in Essen berichten Mitarbeiter und Insassen von Gewalt und Überforderung.
Fremdkörper in Flasche: 215.000 Euro Strafe für brasilianischen Cola-Abfüller
Was schwimmt denn da? Ein Kunde fand in einer Coca-Cola-Flasche einen spitzen Fremdkörper. Brasiliens Verbraucherschutzbehörde hat den Abfüller jetzt mit einer hohen Geldbuße belegt.
Börsengang von Rocket Internet: Diese Firma soll mehr wert sein als die Lufthansa
Am Donnerstag geht Oliver Samwers Firma Rocket Internet an die Börse. Die Papiere sind mehrfach überzeichnet - obwohl das Unternehmen als undurchsichtig und defizitär gilt. Was ist dran an der Kritik, welche Risiken gehen Anleger ein? Die Analyse in Grafiken.
Atomkraft: E.on klagt auf Schadensersatz wegen Zwangsabschaltung
Die Energieriesen E.on und RWE wollen nicht auf den Kosten für den Atomausstieg sitzenbleiben. Nach RWE prüft jetzt auch E.on, welche Erfolgsaussicht eine gerichtliche Auseinandersetzung hätte - in der ersten Etappe geht es um 380 Millionen Euro.
EU-Kommission: Subventionen für Zweibrücken und Nürburgring sind rechtswidrig
Für Rheinland-Pfalz ist es gleich eine Doppelpackung: Die EU-Kommission erklärte die staatlichen Beihilfen für den Flughafen Zweibrücken ebenso für rechtswidrig, wie die für den Nürburgring. Geld zurückzahlen wird aber wohl keine der beiden Gesellschaften.
Middelhoffs Frau sagt im Prozess aus: "Er hat immer gearbeitet, immer, immer"
Im Untreue-Prozess gegen ihren Mann ist Cornelie Middelhoff als Zeugin aufgetreten. Sie zeichnete das Bild eines ständig arbeitenden Mannes, der für den Job auch Urlaubsreisen absagte.
Energiemix: Erneuerbare sind Deutschlands wichtigste Stromquelle
In diesem Jahr könnten die erneuerbaren Energien zum ersten Mal zur wichtigsten Quelle im Strommix aufsteigen: In den ersten neun Monaten wurde mehr Strom ökologisch erzeugt als mittels Braunkohle.
Von 2015 an: Deutsche Post will Briefporto auf 62 Cent erhöhen
Alle Jahre wieder: Die Post will erneut das Briefporto erhöhen. Von 2015 an soll es 62 Cent kosten, einen Standardbrief zu versenden. Derzeit liegt der Preis dafür bei 60 Cent.

sueddeutsche.de - Wirtschaft
sueddeutsche.de

Milliardenverluste für Dax-Konzerne: Steuerreform drückt Gewinne
Unternehmen wie Telekom und Daimler müssen ihre Bilanzen korrigieren. Leidtragende könnten die Aktionäre seien, denen geringere Dividenden drohen.
Korruption bei Siemens: Keine Ermittlungen gegen von Pierer
Die Münchner Staatsanwaltschaft verzichtet auf ein Verfahren gegen den ehemaligen Siemens-Chef Heinrich von Pierer ein. Es liege keine Pflichtverletzung vor, sagt Oberstaatsanwalt Anton Winkler der <i>Süddeutschen Zeitung</i>.
Tarifstreit: Lokführer wollen ohne Vorwarnung streiken
Neue Schärfe beim Bahn-Tarifstreit: Jetzt kündigte die Gewerkschaft der Lokführer an, künftig notfalls ohne Vorwarnung in den Streik treten. Mit Ansage laufen allerdings die Vorbereitungen für einen Arbeitskampf am Dienstag.
Gewinnspiele: Per Kuhfladen zum Jackpot
Wer als Unternehmer in Zeiten von "Wer wird Millionär‘‘ mit Gewinnspielen locken will, muss oft mit hohen Geldsummen locken. Das Risiko decken Versicherungen.
Klagewelle durch Hartz-IV-Empfänger: Für 40 Euro und ein bisschen Würde
Zehntausende Hartz-IV-Empfänger überhäufen die deutschen Sozialgerichte mit Klagen, es geht ihnen oft nur um wenig Geld - und eine korrekte Behandlung.
Nach dem Bahn-Streik: GDL verlangt Eingreifen der Regierung
Auch nach dem bundesweiten Streik bleiben Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL unversöhnlich. Die Gewerkschaft fordert nun ein Eingreifen der Bundesregierung.
Verlage: Aus für Kauf von FTD : Keine rosa Wochen - "Spiegel" bleibt rot
Der große Traum des <i>Spiegel</i>-Managements von der Tageszeitung ist vorbei: Die Mitarbeiter des Verlages haben offenbar den Kauf der <i>Financial Times Deutschland</i> gestoppt.
Nach dem Millionen-Bußgeld: Siemens ist nicht aus dem Schneider
Siemens zahlt 201 Millionen Euro Bußgeld - dafür verzichten die Staatsanwälte auf weitere Ermittlungen wegen Schmiergeldern. Dennoch geht das Zittern weiter beim einstigen Vorzeigekonzern.
Chemnitzer Entscheidung: "Ein Streikverbot ist grotesk"
Der Arbeitsrechtler Thomas Dieterich äußert sich zur Chemnitzer Entscheidung. Die gerichtliche Zensur einer Kampftaktik hält er für unangebracht.
Tarifstreit bei der Bahn: Die falsche Instanz
Der Bahnstreik geht die Gerichte nichts an, er kann nur am Verhandlungstisch beendet werden. Solange die Bahn und die Lokführer-Gewerkschaft GDL dort nicht einige Grundsätzlichkeiten begreifen, wird sich dieser Konflikt weiter im Kreise drehen.