Kultur
Kultur (2)
Kino + Film
Kino + Film (2)
Literatur
Literatur (2)
Medien
Medien (2)
Musik
Links

Tipp:


SPIEGEL ONLINE - Kultur
Nachrichten zu Kultur und Kunst, Fernsehen und Kino, Pop und Theater. Reportagen, Service, Rezensionen, Interviews.

Heute in den Feuilletons: "Lieblingsbeschäftigung gut gelauntes Schlechtgelauntsein"
Andris Nelsons hat den Bayreuthern ihren Parsifal vor die Füße geschmissen. "SZ" und "Welt" sind sich einig: Daran ist nur der Einmischer Christian Thielemann schuld. Die "SZ" porträtiert Stefanie Sargnagel nach ihrem Auftritt in Klagenfurt.
Olivia de Havilland wird 100: Die letzte Diva
Oscar-Trouble, Magersucht, Schwesternkrieg: Olivia de Havilland hat zwischen "Robin Hood" und "Vom Winde verweht" Hollywood-Abgründe durchschritten - und alle Zeitgenossen überlebt. Eine leicht verstörte Hommage zum 100.
Lebensgefühl ab 20: Betrunken, verloren, verknallt
Wer in der Pubertät war, der weiß: anstrengend! Doch was ist mit der Lebensphase danach? Carolin Hirt, 24, hat fotografiert, was dann toll ist, aufregt - und schmerzt. bento zeigt die Bilder.
Kampfkunst-Meisterwerk "The Assassin": Hör ihr beim Töten zu
Eine zögernde Auftragskillerin und ein Weltreich im Wandel: Mit "The Assassin" legt der taiwanische Meister Hou Hsiao-Hsien einen Kampfkunstfilm vor, der die Regeln von Genre und Physik neu schreibt.
Arbeiterklasse und Homosexualität: Der Mythos der Revolution
Schwul und aus einer Arbeiterfamilie? In seiner autobiografischen Analyse "Rückkehr nach Reims" beschreibt der französische Philosoph Didier Eribon, wie sexuelle und soziale Scham interagieren - und was das Gefährliche daran ist.
Türkei: Reporter-ohne-Grenzen-Journalist freigelassen
Er wurde wegen "terroristischer Propaganda" in der Türkei festgenommen, jetzt ist Erol Önderoglu nach anderthalb Wochen wieder frei. Es wird jedoch weiter gegen ihn ermittelt.
Offener Brief an die EU: 1000 Musiker beschweren sich über YouTube
Coldplay ist dabei, Ed Sheeran, Lady Gaga und Udo Lindenberg: Sie alle fordern die EU-Kommission dazu auf, gegen YouTube vorzugehen. Der Dienst entwerte mit seinen Gratisangeboten ihre Arbeit.
Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2016: Literatur als Häschenschule
Tag eins des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs in Klagenfurt. Dort lesen Autoren vor einer gestrengen Jury, ganz so, als säßen sie in der Schule. Damit macht sich die Literaturkritik lächerlich.
Oscar-Academy: Neue Mitglieder sollen für mehr Vielfalt sorgen
Nach der OscarsSoWhite-Debatte versucht die Academy umzusteuern: Sie lud 638 neue Mitglieder ein, so viele wie noch nie. Sie sollen dafür sorgen, dass die Oscars jünger, weiblicher und vielfältiger werden.
Heute in den Feuilletons: "Eskalative Entgrenzung"
Ben Wheatleys "High Rise" ist der Film der Stunde, versichern die Filmkritiker unisono. Die "taz" bewundert den Betroffenheitspop Anohnis. Warum bauen die Internetgiganten so uninspirierte Headquarters, fragt die "SZ".

welt.de - Fernsehen


Late Night: Wetten, dass nichts passiert, wenn Gottschalk Wirres redet?
Die 170. Ausgabe von "Wetten, dass..?" war rundum durchschnittlich. ZDF-Moderator Thomas Gottschalk jedoch schien mit sich zufrieden ? und verstieg sich zu Aussagen, für die andere Kollegen Probleme bekommen würden.
Late Night: Ist der Ruf erst ruiniert, uriniert es sich ganz ungeniert
Niels Ruf ist zurück. Seit einem Jahr versucht er in der Prime Time ein Comeback als Late Night Talker beim Abo-Kanal ?Sat.1 Comedy". Was als vielversprechendes Experiment begann, gerät langsam vor die Hunde. Der Stargast des gestrigen Abends war ein Kampfterrier namens Wotan.
Late Night: Wowereit muss Hartz IV verteidigen
Stellvertretend für alle Hartz-IV-Empfänger zerbrach sich Maybrit Illner den Kopf, wo sie einmal enden könnte. Mut machte die Diskussion mit Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) nicht. Nur FDP-Chef Guido Westerwelle lächelte zufrieden vor sich hin.
Late Night: Wie Castro die Revolution exportierte
Tatu ist nicht nur der Name einer russischen Girl-Group, sondern auch der Kisuaheli- Deckname des kubanischen Revolutionsführers Ernesto ?Che" Guevara während seiner Kongo-Mission, lehrt der Doku-Zweiteiler ?Fidel, der Che und die afrikanische Odyssee".
Late Night: "Und wieder geht ein Jahr" - zum letzten Mal
Zum 27. und letzten Mal wurde die "Goldene Stimmgabel" von ihrem Erfinder Dieter Thomas Heck präsentiert. Zu sehen und hören waren die absoluten Absahner der Musikbranche - egal ob sie rocken, swingen oder schunkeln.
Late Night: Oskar Lafontaine und die Millionenspende
Sandra Maischberger in Bestform: Bei ihrer Talkshow am Dienstagabend über die Erbschaftssteuer zeigte sie, was eine gute Moderatorin ausmacht: Vielredner in Schach halten, verblüffende Fragen stellen, immer wieder nachhaken. Ihre Qualitäten bekam vor allem Oskar Lafontaine zu spüren.
Veronica Ferres: Ein Filmpreis ist nicht das Wichtigste in ihrem Leben
Sechs Jahre lang hat Jutta Gallus um ihre Kinder kämpfen müssen, die in der DDR festgehalten wurden. Jetzt ist ihr Schicksal verfilmt worden: "Die Frau vom Checkpoint Charlie", mit Veronica Ferres. Die ARD preist den Film als TV-Highlight des Herbstes an. WELT ONLINE hat mit der Schauspielerin gesprochen.
Late Night: Pauli hält nochmal ihre Parteitagsrede
Die Sendung begann noch ganz friedlich. Verbraucher-Minister Horst Seehofer hielt bei "Beckmann" sogar eine kleine Laudatio auf die Fürther Landrätin. Ein langweiliger Fernseh-Abend schien dem Zuschauer bevorzustehen. Doch dann kam Gabriele Pauli.
Late Night: Wer Nachbarn hat, braucht keine Feinde
Krawall für die Quote: In seiner neuen Doku-Soap "Willkommen in der Nachbarschaft" hetzt RTL 2 Probanden und Jury gegeneinander auf ? um sich anschließend auf infame Weise über sie lustig zu machen. Ein weiterer Tiefpunkt der Fernsehunterhaltung.
Late Night: Kai Pflaume operiert wieder am offenen Herzen
"Nur die Liebe zählt" geht in eine neue Staffel. Seit 14 Jahren kittet Kai Pflaume mittlerweile Beziehungen und führt Familien zusammen. Damit rührt er ein Millionenpublikum zu Tränen, deren Anlass es kurz darauf schon wieder vergessen hat .


DIE ZEIT: Kultur/Feuilleton
Feuilleton : Kultur, Kunst und Bühne auf ZEIT online

Ab durch die Mitte: Die neue Titelseite der FAZ
Die neue Titelseite der FAZ trägt eine Uniform der Bilder. Kann sie noch auffallen?
Kino: Michael Moore seziert das US-Gesundheitssystem
Ohne Betäubung: Der Dokumentarfilmer Michael Moore seziert das US-Gesundheitssystem.
Deutscher Herbst: Der Regisseur Volker Schlöndorff erinnert sich
1977, als der deutsche Herbst am dunkelsten war, versuchten ein paar Filmemacher, Licht ins Geschehen zu bringen. Der Regisseur Volker Schlöndorff erinnert sich an die Täter der RAF und an die Schmerzen ihrer Eltern
Film: Jens Liens beklemmende Vision "Anderland"
Am Donnerstag kommt Jens Liens beklemmende Vision "Anderland" in die Kinos
Fotokunst: Konspirative Wohnungen: Das dichte Netz der Stasi
In Erfurt belegt eine Ausstellung eindringlich, wie dicht das Überwachungsnetz der Stasi war und wie tief es in den Alltag und die Privatsphäre der Menschen verwoben war
Kunst: Taryn Simon fotografiert amerikanische Abgründe
Die Fotografin Taryn Simon zeigt auf ihren Bildern, was im Verborgenen der amerikanischen Gesellschaft vor sich geht - erschreckend und ästhetisch zugleich. Eine Galerie.
Fotokunst: Wie ein Fotokünstler unsere Wahrnehmung narrt
Wie der Fotokünstler Andrej Barov gekonnt unsere Wahrnehmung narrt.
Kino: Neil Jordans Rächerfilm "Die Fremde in dir"
In Neil Jordans »Die Fremde in dir« kommt der Rächerfilm auf den Hund.
Kunstaustellung: Autopsie unseres Umgangs mit Toten
Unser Blick auf die Toten kann würdig, humorvoll oder gar erotisch sein. Eine Ausstellung untersucht die Beziehung zwischen Lebendigen und Toten. Eine Galerie.
Fotokunst: Bilder zwischen Wissenschaft und Trickserei
Fotokünstler eröffnen uns durch das Fokussieren neue Sichtweisen auf die Dinge. Beispiele für diese Wirkung wurden beim ZIF-Foto-Award ausgezeichnet